Event

24.
09.

19:00 - 21:00

Tickets:

Iran Calling: Filme von Nader Farahwaschy

193434

Wir freuen uns sehr, am 24. September einen Abend mit Kurzfilmen von Nader Farahwaschy zu präsentieren, die alle im Iran gedreht wurden. Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch statt.

Donkeys
Iran / Deutschland 2021, 14 Min, OmEU
Ein Film über zwei entfremdete Brüder, die beide mit erheblichen Problemen in ihrem Leben konfrontiert sind: der Pickup-Fahrer Sina steckt mitten in einer Scheidung, sein jüngerer Bruder ist dabei, das Familienunternehmen zu ruinieren. Als Sina sich auf eine Fahrt durch die menschenleere Landschaft des Ostiran begibt, um eine Ladung abzuliefern, stößt sein Bruder Behrouz unerwartet zu ihm und gaukelt ihm vor, seine Mutter liege im Krankenhaus. Doch was bedeutet ihnen das Schicksal des Flüchtlings, der plötzlich aus der Kiste auftaucht und die iranisch-afghanische Grenze überqueren will?

Being Lost-Trilogy Part III: View from the Balcony
Iran / Deutschland 2017, 19 Min, OmEU
Ghasem ist ein ehemaliger Ju-Jutsu-Meister und Trainer der iranischen Nationalmannschaft. Er lebt am Kaspischen Meer und widmet seine Zeit nun dem Training von Kindern und Erwachsenen. Während wir einen scheinbar zufriedenen Mann sehen, der ein ruhiges Leben führt, hören wir ihn gleichzeitig über die kürzliche Trennung von seiner Frau sprechen. Wir werden mit dem Dilemma eines Mannes konfrontiert, der inmitten eines emotionalen Chaos versucht, mit sich selbst im Reinen zu sein.

Being Lost-Trilogy Part II: Phase Eight
Iran / Deutschland 2016, 15 Min, OmEU
Auf der Suche nach dem Friedhof seines Großvaters, der nördlich von Teheran liegt, irrt Amin durch ein Labyrinth von Straßen, Adressen, Fragen, zweifelhaften Antworten und Menschen, die ihm den Weg zu dem Ort seiner Kindheit weisen.

Being Lost-Trilogy Part I: The River
Iran / Deutschland 2016, 19 Min, OmEU
Während eines Filmprojekts geht Amins Kamera in einer Bank verloren, oder hat sie jemand gestohlen?

Dying Twice
Iran / Deutschland 2012, 18 Min, OmEU
Erstmals nach 31 Jahren reist Nader in Begleitung seines Freundes Kianoush in den Iran. Unsicher und ängstlich, was ihn erwartet, kehrt er an den Ort seiner Kindheit zurück.

Auf der solidarischen VoD-Plattform Cinemalovers bieten wir unter WOLF IN SPACE ein wechselndes Filmprogramm zum Streamen an.

Die Filme können zu moderaten Preisen einzeln geliehen oder unbegrenzt mit unserer WOLF-Mitgliedschaft gesichtet werden. Die Mitgliedschaft berechtigt zusätzlich zum ermäßigten Eintritt ins Kino und kostet 30€/Jahr.**

Zusätzlich sind wir Teil vom INDIEKINO CLUB, einem Verbund von zehn Berliner Programmkinos. Auf der gemeinsamen Plattform INDIEKINOCLUB - ebenfalls bei Cinemaloves - können Mitglieder online ausgewählte Arthouse- und Indie-Filme nach Belieben streamen. Darüber hinaus erhalten sie mit ihrer ClubCard ermäßigten Eintritt in allen teilnehmenden Kinos. Die Club-Mitgliedschaft kostet 60€ pro Jahr.