Neues vom Wolf & Kinowoche am 19.10.

FLUXUS ET REFLUXUS

FLUXUS ET REFLUXUS

Liebste Wolfgänger, Kinofans und Freundinnen des Bewegtbildes,


passend zur bunten Herbstzeit befassen wir uns mit Wolf Edition Nr. 3: ZWISCHENTÖNE mit Farbe im Film, und zwar von der Seite des Filmemachens und von der Seite des Filmesehens aus. Nach der echt lehrreichen Auftaktdiskussion letztenFreitag geht es am Sonntag weiter mit dem theoretischen Teil der Reihe und einem Fokus auf Hitchcock! Filmwissenschaftler Sulgi Lie wird zur Farbe in Hitchcocks Filmen sprechen und einen Bogen zur postmodernen Kunst schlagen. Um 18.30 Uhr geht es los, anschließend zeigen wir Hitchcocks NORTH BY NORTHWEST / DER UNSICHTBARE DRITTE, mit Einführung von Sulgi Lie.

Neu diese Woche kommt CLASH von Mohamed Diab (CAIRO 678) zu uns, der fast komplett aus einem Polizeitransporter heraus die Straßenkämpfe in Kairo nach Mursis Sturz beobachtet. Der Film geht ganz anders mit der Stadt Kairo um als IN DEN LETZTEN TAGEN DER STADT, der die Weite und die Größe der Metropole darstellt.  Beide sind also hier zu sehen.

Auch Distrukuturs MUITO ROMÂNTICO (OmeU) bleibt uns nach der schönen Premiere & ihrer umwerfenden 16mm  Performance (s. Bild oben) erhalten. 

Morgen kommt Nele Wohlatz, um EL FUTURE PERFECTO / THE FUTURE PERFECT vorzustellen, ein schlauer, witziger und ungewöhnlicher Blick auf Immigration und Sprachelernen. Moderieren wird unser geschätzter Nachbar, Filmemacher Dieu Hao Do und wir freuen uns auf spannende Gespräche.

Als seid das alles nicht genug, wartet auf Samstag! Da kommt das Team vom Fireflies Filmmagazin zu uns, um mit euch ihre neuste Ausgabe zu feiern! Jedes Magazin widmet sich zwei FilmemacherInnen, und diesmal geht es um das Werk von Angela Schanelec und Agnès Varda, zwei unserer Lieblingsregisseurinnen! Am Samstag kommen auch die Künstler Sam Smith (aus Australien), Puck Vonk (aus den Niederlanden) und Eli Cortiñas (aus Spanien) dazu für eine Reihe von audio-visuellen Performances rund um Schanelec und Varda. Wir starten um 20 Uhr im Studio (Einlass 19.30). Mehr Infos zu den Performances hier.

Und noch eine Spezialveranstaltung kommt diese Kinowoche: Am Mittwoch zeigen wir die komplette erste Staffel der Webserie MIXED MESSAGES der Ex-Londonerin-jetzt-Berlinerin Kanchi Wichmann. ''Mixed Messages zeichnet ein Bild jenseits der Utopie einer alternativen Queer-Szene in Berlin - definitiv gelungen.'' L.MAG Um 20 Uhr geht's los, anschließend Q+A mit Kanchi und ihrem Team!

Für BLOOD SIMPLE und MOTHER müsst ihr euch beeilen! Heute laufen die Filme noch.

Und ab jetzt bekommt ihr bei uns wochentags bis 16 Uhr Mittagessen! Das aktuelle Menü findet ihr wie immer hier.

Wir freuen uns auf euch!
Awooooo,

das Rudel


Clash (OmU*): täglich 14:00, 18:20 Uhr
Muito Romântico (OmEU**): täglich 12:00, 22:30 Uhr
Félicité (OmU): täglich 13:20 Uhr / Do, Sa, Mo 20:00 Uhr / Fr, So, Di 22:15 Uhr
Western (OmEU): täglich 15:40 Uhr / Fr, So, Di 20:00 Uhr / Mi 22:00 Uhr / Do, Sa, Mo 22:20 Uhr
Blind & Hässlich (OmEU): täglich 12:00, 18:00 Uhr
In den letzten Tagen der Stadt (OmEU): täglich 16:00 Uhr
In den letzten Tagen der Stadt (OmU): täglich 20:15 Uhr
Der unsichtbare Dritte (OmU): So 20:00 Uhr
Baby Wolfgang präsentiert: The Future Perfect (OmEU): Di 10:30 Uhr
Kanchi Wichmann zu Gast: Mixed Messages (OmU): Mi 20:00 Uhr
Fireflies #5 Launch+Peformances (OV***): Sa 20:00 Uhr

*OmU = Original Sprachfassung mit deutschen Untertiteln
** OmEU = Original Sprachfassung mit englischen Untertiteln
*** OV = Original Version ohne Untertitel


Neues vom Wolf und Filmwoche ab 28. September

WESTERN

WESTERN

Liebe Wolfgang,

WESTERN (...) was the one film at TIFF that struck me immediately as a masterpiece”, sagt Andrew Chan von The Criterion Collection.  Ab Donnerstag könnt ihr ihn auch bei uns sehen! Und zwar zwei Mal täglich (OmU und OmeU).

Und hier nochmal zur Erinnerung: Lukas Valenta Rinner kommt morgen, um seinen großartig-abgedrehten Film DIE LIEBHABERIN vorzustellen. Zum Gespräch mit ihm kommt der Leiter des Berlin Art Film Festival Toby Ashraf! Wer sehen möchte, was passiert, wenn ein schüchternes Dienstmädchen auf eine befreite Nudistenkolonie trifft, der sollte unbedingt morgen kommen, denn regulär kommt der Film erst im November in die Kinos. So viel sei verraten: es wird knallen!

Tom Lass war letzte Woche mit BLIND & HÄSSLICH hier und hat ein wunderschön-verkatert-charmantes Filmgespräch mit unserem begeisterten Publikum geführt. Und für alle, die trotz des traurigen Wahlergebnisses mal wieder lachen wollen: kommt doch am Samstag vorbei! Da ist Tom Lass gleich wieder, da um euch nach der 19.30 Uhr Vorführung zu amüsieren.

Wenn ihr unseren geliebten KEDI noch nicht gesehen habt, heute und morgen könnt ihr das nachholen. 

Und haben wir euch schon auf IN DEN LETZTEN TAGEN DER STADT aufmerksam gemacht ?:) Der bleibt auch weiter im Programm, wir freuen uns über die starken Besucherzahlen und hoffen, ihr seid mit von der Partie. Gerade ist er auch in England gestartet - erzählt euren Freunden von dem Film, wenn ihr ihn gesehen habt! Schöne Postkarten kann man hier teilen und verschicken. 

Vormerken solltet ihr euch unbedingt schon einmal, dass im Oktober unsere dritte Wolf Edition beginnt! Sie heißt Zwischentöne: Farbe im Film. Mit ihr möchten wir uns mit der emotionalen und dramaturgischen Wirkungsweise von Farbe im Film auseinandersetzen. Dabei betrachten wir das Thema von verschiedenen Gesichtspunkten aus: jetzt im Oktober gibt es filmwissenschaftliche Vorträge und Filmvorführungen,  in denen wir uns mit dem Sehen und Fühlen von Farbe im Film beschäftigen. Im November gehen wir dann über zum praktischen Teil und stellen den Beruf der Colouristin/des Colouristen vor! Es wird eine Masterclass und einen Workshop geben, und außerdem vergibt Wolf zwei Residencies: die eine an einen Filmemacher, der in unserem vor Kurzem eingerichteten Colour-Grading-Studio seinen Film fertigstellen wird und eine an eine Malerin, die uns in einer Ausstellung in unserem Studio die Kraft der Farbe in der Malerei zeigen wird. 

Zwischentöne – Farbe im Film wird unterstützt von Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten / Spartenübergreifende Förderung künstlerischer und kultureller Projekte

Für mehr Infos zum theoretischen Teil von Zwischentöne, hier entlang.


Ebenfalls Teil von Zwischentöne – Farbe im Film: Im November gibt der Colourist Jorge Piquer Rodriguez bei uns einen vier-tägigen Colour-Grading-Workshop (auf Englisch, Teilnahmegebühr 50€). 
Der Workshop richtet sich an Filmemacher/innen, Videokünstler/innen, angehende Colourist/innen, Kamerafrauen und -männer und an alle, die ihr Wissen in dieser Hinsicht vertiefen wollen.

Zum Open Call (Bewerbung bis 24.10.) und zu mehr Infos geht es hier.


Außerdem vormerken könnt ihr euch schon mal den 5. und den 6. Oktober, da kommt die schwedische Musikerin Lisa Nordström zu uns ins Studio. Zusammen mit Pether Lindgren ist sie durch die Welt gereist und hat mit den verschiedensten Musikerinnen und Musikern an wunderschönen, ihr fremden Orten improvisiert. Entstanden ist der Film SONICA SEQUENCE, den die beiden an zwei Abenden bei uns im Studio präsentieren werden, jeweils mit anderen GastmusikerInnen. Tickets bekommt ihr hier.

Und Machikos Mittagsmenü für diese Woche findet ihr wie immer hier. Diesen Freitag zum Beispiel: warme Paitan Udon-Nudelsuppe (Udon-Nudeln in cremiger, vegetarischer Suppe mit Miso und Sesam-Geschmack) mit Gemüsetopping. MNJAMM!

Wir freuen uns auf euch!
Awoooo-oo-ooooo!

Die Wölfe


Western (OmU und OmeU):
Mi 16.45, Sa 17.45, Do, Fr, So-Di 18 Uhr, täglich 22.20 Uhr

Blind & Hässlich (OmeU):
Mi 12 Uhr, Do-Di 13.30 Uhr, Do, Fr, So-Mi 20.20 Uhr

Tom Lass zu Gast: Blind & Hässlich (OmeU):
Sa 19.30 Uhr

In den letzten Tagen der Stadt (OmeU):
Mi 12.30 Uhr, 14.20 Uhr, Do-Di 13 Uhr, 15.30 Uhr

In den letzten Tagen der Stadt (OmU):
Do, Fr, So-Di 19.50 Uhr, Sa, Mi 20 Uhr

mother! (OmU):
Mi 15 Uhr, Sa 15.30 Uhr, Do, Fr, So-Di 15.40, täglich 22.10 Uhr

Die Wunde (OmU):
Mi 17.15, Sa 17.45, Do, Fr, So-Di 18 Uhr