MO & FRIESE UNTERWEGS MIT FREUNDEN

Verschiedene Länder 2017, Animationsfilme, 34'00 Min.

Mo & Friese, die Maskottchen des beliebten Hamburger KinderKurzFilmFestivals sind wieder unterwegs und haben all ihre tierischen Freunde mitgebracht! Gemeinsam lernen wir mit ihnen, wie wichtig Freundschaft und gegenseitige Unterstützung sind - und dass man diese oft genau da findet, wo man gerade nicht hinschaut.

WOLF
Regie: Julie Ocker, Deutschland 2015, 3,38 Min.

Der Wolf schleicht durch den nächtlichen Wald und sucht ein ruhiges Plätzchen, um seinem heimlichen Hobby nachzugehen. So bemerkt er gar nicht, dass er beobachtet wird. Doch die Ente lauert hinter einem Busch und lacht den Wolf gehässig aus. Dabei hat sie selbst ein Geheimnis. Sie kann nicht schwimmen. Am Ende lachen beide zusammen.

DER WACHMACHER (Prbúdzaĉ)
Filip Diviak, Tschechische Republik 2017, 3’48 Min.

Als es noch keine Wecker gab, sorgte der Wachmacher dafür, dass die Menschen zur richtigen Zeit aufwachten. Jeden Tag lief er den langen Weg von seinem Haus ins Dorf. Doch mit zunehmendem Alter wird das immer beschwerlicher für ihn. Eines Tages hat sein Sohn eine gute Idee, um die Arbeit zu erleichtern. Er spannt lange Bänder vom Haus des Wachmachers an die Häuser der Menschen und befestigt Glocken an ihnen. So muss der Wachmacher von nun an nur noch zur richtigen Zeit am richtigen Faden ziehen und kann dabei in Ruhe zu Hause bleiben.

SABAKU
Regie: Marlies van der Wel, Niederlande, 3 Min

Sabakus Reittier und bester Freund der Büffel fällt zu Beginn des Films ganz plötzlich um. Daraufhin reist der kleine Vogel um die halbe Welt auf der Suche nach einem neuen Begleiter. Dabei sieht er nicht nur völlig unterschiedliche Landschaften, sondern trifft auch auf viele verschiedene Tiere. Fast alle sind jedoch von seinem schrillen Schrei irritiert und ergreifen verschreckt die Flucht. Wo er hin kommt sorgt der kleine Vogel dadurch unbeabsichtigt für Panik und Chaos. Am Ende muss er selbst von einem Elefanten vor einem Löwen gerettet werden. Von nun an bilden die beiden ungleichen Tiere ein lautes Freundespaar.

DER KLEINE MAN IN DER TASCHE (Le Petit Bonhomme de poche)
Regie: Ana Chubinidze Frankreich 2016 7'30 Min

Ein sehr kleiner Mann lebt beschaulich in einem alten Koffer auf dem Gehweg einer großen Stadt. Aufgrund seiner Größe findet er kaum Beachtung. Immer wieder wird sein Haus von Fußgängern aus Versehen zerstört. Vor allem ein älterer Mann stolpert ständig darüber. Eines Tages begegnet er diesem und merkt, dass er blind ist. Er hüpft in seine Tasche und hilft ihm fortan, zu gehen und zu sehen - mit Unterstützung der Musik.

DER KLEINE VOGEL UND DER RAUPE
Regie: Lena von Döhren Schweiz 2017 4'’31 Min

IM KÄFIG (La Cage)
Regie: Loic Bruyère Schweiz, Frankreich 6 Min

Der Bär wohnt in einem im Käfi g im Zoo. Eines Tags schlüpfen im Nest nebenan drei Küken. Im Gegensatz zu seinen Geschwistern kann das rote Küken nicht sofort fl iegen. Darum bleibt es beim Bären zurück, als seine Mutter wegfl iegt. Über den Verlauf eines Jahres freunden sich die beiden an und haben viel Spass miteinander. Im darrauffolgenden Jahr fl iegt der Vogel jedoch mit seiner Familie Im Herbst fort und lässt den Bären allein. Als er wiederkommt, ist dieser zuerst schwer beleidigt. Gemeinsam mit den anderen Vögeln und mit Hilfe von Musik kann der kleine Vogel seinen Freund aber zurückgewinnen.