MO & FRIESE UNTERWEGS - AUF ZU NEUEN ABENTEUEREN

Verschiedene Länder 2013, 40'00 Min.

Mo & Friese, die Maskottchen des HamburgerKurzFilmFestivals, sind wieder auf Reisen und haben sechs neue Kurzfilme (und einen Bonusfilm) im Handgepäck. Das lustige und abwechslungsreiche Programm, für Kinder ab fünf Jahren, nimmt die jungen Zuschauer sowohl inhaltlich als auch ästhetisch mit auf eine bunte Reise durch verschiedene Welten und Genres.

DER KLEINE VOGEL UND DAS BLATT
Regie: Lena von Döhren, Schweiz 2012, 4,15 Min.

Der Winterwind entreißt dem kleinen Vogel seinen besten Freund, das Blatt. Mutig folgt er ihm in den Wald und in die Welt hinaus und vergisst dabei fast, dass er sich vor dem hungrigen Fuchs in Acht nehmen sollte.

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
Alexandra Nebel, Deutschland 2012, 10’06 Min.

Die phantasievolle Mia überredet den schüchternen Ingo "Ich sehe was, was Du nicht siehst" in der Küche zu spielen. Das Spiel löst die Realität der Wohnküche auf und die Welten verschwimmen in einem wildem Meeresabenteuer-Trickwelt-Mix.

DINGE ÄNDERN SICH - TRÄUME PHANTASIEN
Regie: Andrea Martignoni, Roberto Paganelli, Kinder des Hort Anna-Susanna-Stieg, Deutschland, 2"39 Min

Zu einer Symphonie aus Alltagstönen bewegen Farben auf schwarz und weiß. Formen Blumen und Tieren und setzten sich dann wieder neu zusammen. Der Film entstand 2012 in dem Mo & Friese Filmworkshop "Film den Ton" mit einer Kinderhortgruppe in Schnelsen unter der Anleitung der italienischen Filmemacher und Soundkünstler Andrea Martignoni und Roberto Paganelli.

EXERCISE - DIE KLEINEN FÜCHSE
Regie: Andrew Brand, Großbritannien 2013, 1'42 Min

Zwei neugierige Fuchskinder entdecken eine ungewöhnliche Möglichkeit, um sich fit zu halten.

ROTKÄPPCHEN IN DEUTSCHER GEBÄRDENSPRACHE
Regie: Britt Dunse, Deutschland 2011, 7"46 Min

Rotkäppchen besucht die Großmutter in ihrem Haus im Wald. Im Bett liegt kein Geringerer als der böse Wolf, der versucht, das Mädchen mit Hilfe eines Tricks zu verspeisen. Glücklicherweise kommt ein Jäger vorbei.

KLEIDER MACHEN FREUNDE
Regie: Falk Schuster, Deutschland 2012, 8'54 Min.

Der Igel und der Vogel haben ganz ungewöhnliche Probleme. Der Igel traut sich nur verkleidet aus seinem Versteck. Der Vogel hat Höhenangst und muss deshalb hin und wieder auf Futter verzichten. Doch was passiert, wenn solche Sonderlinge zusammentreffen?

SOUR DEATH BALLS
Regie: Jessica Yu, USA 1992, 4'27 Min.

Drei- und Vierjährigen einer Kindertagesstätte gab die Filmemacherin saure Bonbons zu lutschen - sauer bis zur Schmerzgrenze. Ein höchst amüsantes Experiment für die, die nicht aktiv beteiligt sind.