LOVELESS

Regie: Andrey Zvyagintsev, mit: Maryana Spivak, Aleksey Rozin, Matvey Novikov, Russland 2017, 127 min, Russisch mit deutschen Untertiteln, FSK 16.

 Matvey Novikov in LOVELESS

Matvey Novikov in LOVELESS

Andrey Zvyagintsev feiert mit seinen oft schonungslosen Porträts des zeitgenössischen Russlands seit vielen Jahren große Erfolge in der Festivalwelt. Sein letzter Film, Leviathan, brachte ihm einen Golden Globe und den Preis für das beste Drehbuch in Cannes ein und wie er ist auch der neue Film, Loveless, wieder für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film nominiert gewesen. Die fehlende Liebe, die im Titel beklagt wird, beschreibt nicht nur die Trümmer der Ehe zwischen den Moskauern Boris und Schenja. Sie beschreibt vielmehr den Zustand der gesamten Mittelschicht, die Zvyagintsev erbarmungslos kalt darstellt.

Boris ist dabei, mit einer jüngeren Frau ein Kind zu bekommen, Schenja verbringt ihre Zeit mit einem wohlhabenden Liebhaber – nur ihr gemeinsames Kind und die noch nicht verkaufte gemeinsame Wohnung stehen ihren neuen Leben nach der Scheidung noch im Weg. Während sich zwischen den beiden Erwachsenen nur noch Verachtung abspielt, leidet der 12-jährige Aljoscha still unter seiner unerwünschten Existenz. Eines Tages ist er plötzlich verschwunden. Boris und Schenja merken es erst zwei Tage später. Die Aussage der Polizei ist ernüchternd: sie haben keine Ambitionen, nach ihm zu suchen. Ein Trupp von freiwilligen Helfern ist die einzige Hoffnung.

Trist, winterlich kalt und entsättigt zeichnet Zvyagintsevs Kameramann Mikhail Krichman diese Welt. Seine langsamen, schleichenden Kamerafahrten, die Bewegung in die strengen Kadrierungen bringen, bauen eine Spannung auf, die jeden verdächtig machen, die immer noch etwas mehr sagen zu wollen scheinen. Sie zeigen eine postmoderne Gesellschaft voller Oberflächen und Oberflächlichkeiten, in der Social Media ständig präsent ist, in der jeder für sich alleine klarkommen muss, während im Hintergrund die russischen Kriegseinsätze die Nachrichten bestimmen.

– Marie Kloos