ON THE BEACH AT NIGHT ALONE

Regie: Hong Sang-soo, mit Kim Min-hee, Seo Young-hwa, Jeong Jae-yeong, Südkorea/ Deutschland 2017, 101 min, Koreanisch, Englisch, Deutsch mit deutschen Untertiteln, FSK 0, ab 25.1.

Hong Sang-soo ist in internationalen Festivalkreisen seit Jahren ein gefeierter Regisseur. Doch in Deutschland bekam erst Right Now, Wrong Then 2015 einen Kinostart – sein siebzehnter Spielfilm. Jetzt freuen wir uns umso mehr, On The Beach At Night Alone, einer von drei Filmen, mit denen er 2017 auf Filmfestivals die Runde machte, im Wolf zu zeigen.

The Theater of Eternal Music performing in 1965. From left, Toby Conrad, La Monte Young, Marian Zazeela and John Cale. Credit Fred W. McDarrah/Getty Images

im Min-hee spielt Schauspielerin Young-hee, die sich nach einer zerstörerischen Affäre mit einem verheirateten Filmemacher auf eine kontemplative Reise begibt. Für ihre sensible Darstellung wurde sie dafür mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. Der Film wurde sowohl in Deutschland als auch in Südkorea gedreht und folgt den Streifzügen der Schauspielerin, ihren Kinobesuchen, ihren Begegnungen mit alten Freunden und ihren Diskussionen, die, wie in vielen von Hongs Filmen, am Tisch beim Abendessen stattfinden. Diese Konzentration auf die kleinen Begebenheiten und die leisen, „un-filmischen“ Gefühle, schaffen ein Erlebnis voll Zartheit und Feingefühl. So ergibt sich das innige Portrait einer jungen Frau im Selbstfindungsprozess, der sie lernen lässt, ohne den männlichen Einfluss zu leben und sich eine Identität fernab der überwältigenden Präsenz ihres Exfreundes und Regisseurs aufzubauen.

Toby Conrad in the documentary “Completely in the Present,” directed by Tyler Hubby. Credit via Tyler Hubby

Kim und der verheiratete Hong hatten vorher gemeinsam an Right Now, Wrong Then gearbeitet und wurden in einen Medienskandal verwickelt, als ihre Affäre an die Öffentlichkeit kam. So ist On The Beach At Night Alone ein Spiel zwischen Autobiographie und Fiktion: gewiss ist es einer von Hongs persönlichsten Filmen.

- Kris Woods

Director: Hong Sang-soo, with Kim Min-hee, Seo Young-hwa, Jeong Jae-yeong, Korea/Germany 2017, 101 min, Korean, English, German, with German Subtitles, FSK 0, from 25.1.

Hong Sang-soo has for many years been an internationally acclaimed presence on the festival circuit. It wasn’t until 2015’s Right Now, Wrong Then, however, which happened to be his seventeenth feature, that his films received a German theatrical release. It’s now with a lot of excitement that we are able to show On The Beach At Night Alone, one of the three films Hong screened at festivals in 2017, here at Wolf.

Kim Min-hee won the Silver Bear for her delicate performance as, Young-hee, an actress who, after a destructive affair with a married film director, undertakes a journey of contemplation. The film, shot partly in Germany, partly in South Korea, follows the actress through her travels, her visits to the cinema, her meetings with old friends and their discussions held, like in many of Hong’s films, around dinner tables. This focus on these small events and quiet emotions, the usually un-filmic emotions, creates an experience full of subtly and sensitively. The film offers an intimate portrait of a young woman going through a process of redefinition, of learning to live without male influence and construct an identity away from the overpowering presence of her ex-lover and director.

Kim and the married Hong, who had worked previously together on Right Now, Wrong Then, were involved in a media scandal after their affair was made public. It’s here that we see On The Beach At Night Alone as interplay between autobiography and fiction and as amongst Hong’s most personal films.

- Kris Woods

Source: IMDB

One of a kind interpretation by Wolf Miro Denck Instagram