Back to All Events

Kino Lokal-Global

  • Wolf Kino 59 Weserstraße Berlin, Berlin, 12045 Germany (map)

Kino Lokal-Global Kurzfilmprogramm organisiert von der Kino- AG des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Neukölln.

Leckereien ab 17.00 Uhr
Kurzfilmprogramm ab 18.00 Uhr

„Diesen Film können wir nicht zeigen!“. „Warum nicht? Ich finde ihn super!“. „Aber er ruiniert den Ruf des Wolf Kinos!“. „Wieso das denn?!“. „Weil er viel zu alt ist!“. Lautes Gelächter von allen Seiten.

Über die Auswahl der Filme für den Kurzfilmabend „Was ist Kino? – Kino Lokal-Global“ wurde unter den 15 Schüler*innen der Film-AG ausgelassen diskutiert. „Die Kurzfilme, die wir in den letzten Wochen gesehen haben, waren sehr unterschiedlich. Außerdem waren es so viele, dass es schwierig wurde, sich für die Besten zu entscheiden. Zum Glück haben wir die Filme direkt nach dem Anschauen bewertet, so konnten wir besser für unseren Lieblingsfilm argumentieren“, schmunzelt Ilayda, eine der teilnehmenden Schülerinnen. Auch Bojana hält fest: „Sich auf ein Programm zu einigen, war wirklich ein wenig schwierig, weil so viele Filme zur Auswahl standen. Aber gleichzeitig hat es Spaß gemacht und alleine das Filme gucken undbesprechen war spannend.“

Die Schul-AG trifft sich über das gesamte Schuljahr wöchentlich im Wolf Kino und findet bereits im zweiten Jahr unter der Leitung von Filmemacherin und Filmhistorikerin Dr. Brigitta Wagner statt. Der Filmabend, zu dem die Schüler* innen einladen, bildet den vorläufigen Höhepunkt der Film-AG, bevor sie im kommenden Jahr ihren eigenen Kurzfilm als Gruppe vorbereiten und drehen.

„Kurzfilme haben häufig so etwas wie ein offenes Ende. Ich meine, es wird nicht immer alles aufgelöst und man muss selber entscheiden, was das Ende für die Geschichte zu bedeuten hat. Das finde ich spannend“, erklärt Merve. Dass sich die Teilnahme lohnen würde, haben viele der Schüler*innen schon erwartet. „Ich bin aus Neugier in die AG gekommen. Im letzten Jahr habe ich die ausgewählten Kurzfilme der letzten AG im Wolf Kino gesehen und dann die Mädchen gefragt, wie es so war, in der AG. Die waren begeistert“, verrät Sherin.

Die Film-AG mit den Schüler*innen der 8.-10. Klasse des Albert-Schweitzer-Gymnasiums aus Neukölln liegt uns besonders am Herzen. Wir verstehen das Wolf-Kino als einen Ort der Begegnungen und des Austauschs, den Film als Medium der Kunst und der Meinungsäußerung sowie Kino an sich als Treffpunkt und kulturellen Raum. Doch gerade bei Programmkinos entsteht häufig der Eindruck eines Ortes für eine scheinbar mehr oder weniger geschlossen Gesellschaft von besonders Filmbegeisterten, was gleichzeitig eine ungewollte Barriere für diejenigen darstellt, die sich nicht zu den (vermeintlich) Filminteressierten zählen. Und so bietet die Film-AG die Möglichkeit, jungen Schüler*innen das Medium Film und den Ort Kino näherzubringen, so dass sie vielleicht selbst das Medium Film dazu nutzen eine audiovisuelle Stimme zu entwickeln. Außerdem fangen sie vielleicht an, sich bei uns wie zu Hause fühlen. Am Montag, den 17. Dezember werden sie das Wolf Kino auf jedem Fall zu ihrem zu Hause machen und zum gemeinsamen Kurzfilm- gucken einladen.

Die Kooperation zwischen dem Albrecht- Schweitzer-Gymnasium und dem Wolf Kino wird vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert. Die ausgewählten Filme werden von der Kurzfilmagentur Hamburg bereitgestellt. Kurzfilmprogramm „Kino Lokal-Global“:

Spinosaurus Regie: Tessa Hoffe • Großbritannien 2017 • 14 Min
Coming Out Regie: Carsten Strauch • Deutschland 1996 • 12.28 Min.
One Shot Regie: Dietrich Brüggemann • Deutschland 2011 • 11.44 Min.
Megatrick Regie: Anne Isensee • Deutschland 2017 • 2.04 Min.
You and Me Regie: Karsten Krause • Deutschland 2009 • 4.01 Min.
Onni Regie: Sanna Liljander • Finland 2014 • 6.53 Min.
Watu Wote Regie: Katja Benrath • Deutschland 2017 • 21.33 Min.
Die Naturbrille Regie: Jens Lien • Norwegen 2001 • 1.19 Min.
Meinungsverschiedenheiten Regie: Jannik Seeber •Deutschland 2014 • 4.45 Min.
Filippa Regie: Alexander Rönnberg • Schweden 2017 • 4.42 Min.
Nun sehen Sie Folgendes Regie: Stephan Müller, Erik Schmitt • Deutschland 2010 • 5.02 Min.