Back to All Events

Edition 3: Zwischentöne – Farbe im Film (RESIDENCIES)


RESIDENCIES

Residency I: WEISSE STADT

Im Rahmen der Edition „Zwischentöne“ vergibt Wolf eine Postproduktions-Residenz an den Künstler Dani Gal, der seinen neuen Kurzfilm WEISSE STADT im Wolf fertigstellen wird. WEISSE STADT ist der dritte Teil einer Trilogie (NACHT UND NEBEL 2011 /  WIE AUS DER FERNE 2013), die Licht auf die Verzerrung historischer Begebenheiten durch Prozesse der Erinnerung und ihrer medialen Wiedergabe wirft.

In dem vor kurzem eingerichteten Grading-Studio von Wolf wird er zusammen mit dem erfahrenen Colouristen Jorge Piquer Rodriguez am Grading seines Films arbeiten. Im Anschluss wird ein professionelles Mastering durchgeführt, das auch die Herstellung von DCPs umfasst. Die Teilnehmer/innen des Colour Grading Workshops werden die Möglichkeit bekommen, an diesem Prozess teilzunehmen.

Wann? Im November


BIOGRAFIE

Dani Gal wurde 1975 in Israel geboren und studierte am Avni Institute of Art and Design, an der Bezalel Academy of Arts and Design und an der Städelschule in Frankfurt/Main. Er lebt und arbeitet in Berlin. Zentral für seine künstlerischen Arbeiten sind die Themen Geschichte, Erinnerung und Interpretation. Dabei entstehen Klanginstallationen, Filme und Collagen, die das kollektive Gedächtnis hinterfragen.


Iryna.jpg

Residency II: INTROSPEKTION

Zum Abschluss der Edition möchten wir den Blick auf künstlerische Arbeit mit Farbe erweitern und die reine affektive Wirkungsweise von Farbe untersuchen.

Dazu haben wir die ukrainische Malerin Iryna Perepeliatnik eingeladen, um ihre Arbeiten eine Woche lang im Wolf Studio auszustellen.

In ihren abstrakten Gemälden nimmt Iryna Perepeliatnik den Betrachter auf eine bewegte und subjektive Reise durch die heutige Ukraine. Durch die Verwendung von Öl und Spachteltechnik erhalten ihre Arbeiten Tiefe und Bewegung, wirken wie Momentaufnahmen einer sich im Umbruch befindenden sozio-kulturellen Landschaft. Sie verschmelzen in sich Gesehenes, Erlebtes und Gefühltes zu einem abstrakten Spiel aus Farbe und Form.

Wann?
Vernissage: So, 26. November 2017, 18.00 Uhr
Ausstellungszeiten & Tage: 27. November - 3. Dezember 2017, 12.00 - 18.00 Uhr

Wo?
Wolf Studio


BIOGRAFIE

Iryna Perepeliatnik wurde 1986 im Osten der Ukraine geboren. Sie studierte zunächst Buchhaltung und malte nur nebenbei. Mit der Zeit begann sie, mehr und mehr an ihrer Kunst zu arbeiten und hat eine beeindruckende Sammlung von Bildern geschaffen. Iryna Perepeliatniks Arbeiten untersuchen, wie das Zusammenspiel von Farben und Formen die Beobachterin beeinflussen.

Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Earlier Event: November 8
Roser Corella zu Gast: Grab and Run