Workshop mit Takashi Makino & Rei Hayama (in englischer Sprache)

Workshop mit Takashi Makino & Rei Hayama (in englischer Sprache)
Organisches Sehen und Hören in 3D


28. bis 30.06., 14 bis 18 Uhr, Wolf Studio

Anmeldung unter: howling@wolfberlin.org

In diesem Workshop werden Takashi Makino und Rei Hayama, Seh- und Hörvermögen der Teilnehmenden sensibilisieren. Anhand von Collagen, durch Visualisierungen von Klanglandschaften oder mit 3D Aufnahmen, die 16mm Film und Musik kombinieren, werden sie dazu ermutigen Ton und Bild kreativ miteinander zu verflechten. Diese manuelle Erzeugung eines Bildes, in dem der Klang dargestellt wird, ist eine sinnlich-körperliche Erfahrung, die durch digitale Bild- und Tonbearbeitung nicht erlebbar ist. Bei Takashi Makino und Rei Hayama sind Ton und Bild gleichberechtigte Teile eines Ganzen, der Ton ist niemals der reinen Bilduntermalung unterworfen.

Der Japaner Makino Takashi gehört zu den spannendsten Akteuren des Experimentalfilms. Seine Filme, die aus analogen Formaten entwickelt werden, wurden auf diversen Film- , Video- und Kunstfestivals vielfach ausgezeichnet. Er arbeitet eng mit anderen Künstlern und internationalen Musikern zusammen und war weltweit in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen.

Die audiovisuelle Künstlerin Rei Hayama lebt in Japan. Sie begann 2008 mit dem Filmemachen. Durch das Medium „Film“ sucht sie nach einem Zugang, welcher den Menschen mit der natürlichen Welt verbindet. Sie ist mit ihren Arbeiten weltweit in Ausstellungen und auf Festivals zu sehen.