Workshop mit Jochen Jezussek Kreatives Sound Design

Workshop mit Jochen Jezussek
Kreatives Sound Design

22. und 23.06., 10 bis 17 Uhr, Wolf Studio
Anmeldung unter: howling@wolfberlin.org

Warum klingt das eigentlich so? Der Klang audiovisueller Medien ist nicht zufällig so, sondern das Ergebnis eines bewussten Arbeitsprozesses, dem Sounddesign. Besonders Ton wirkt auf uns oft subtil und unterbewusst. Wie ist es möglich diese Wirkung zu erzeugen? In einem zweitägigen Workshop werden wir uns nach einer begrifflichen und historischen Einführung zunächst mit den technischen Voraussetzungen und Werkzeugen der Tongestaltung beschäftigen. Dabei wird das Programm Pro Tools im Mittelpunkt stehen. Anhand von Beispielen aus Jochen Jezussek’s beruflichen Praxis werden unterschiedliche Herangehensweisen an die Tongestaltung erläutert. Am zweiten Tag werden wir konkret, durch genaue Analysen von Beispielsequenzen herausfinden, welche Entscheidungen getroffen worden sind und welche technischen und künstlerischen Mittel zur Anwendung gekommen sind, um diesen ganz bestimmten Klang zu erzeugen.

Jochen Jezussek arbeitet seit 20 Jahren als selbstständiger Sound Designer und ist in den Bereichen Film, Kunst und Theater tätig. In seinem eigenen Studio bearbeitet er Spielfilme und Dokumentationen, außerdem Hörspiele und Videoinstallationen. Dabei hat er unter anderem das Sound Design für das Theaterstück Abgrund von Thomas Ostermaier und zu den Filmen Helle Nächte von Thomas Arslan, Streetscapes Series 1-4 von Heinz Emigholz oder Der lange Sommer der Theorie von Irene von Alberti und vielen anderen mehr entwickelt.